Frauen Union Raesfeld-Erle
Frauen Union
12:21 Uhr | 15.08.2020 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Archiv
15.06.2005, 14:26 Uhr | Übersicht | Drucken
Mitgliederversammlung 2005

- Betriebsbesichtigung Fa. Stender, Schermbeck

- „Berufliche Situation von Frauen im Kreis Borken“ Vortrag von Katrin Schürmann, Regionalstelle Frau & Wirtschaft



Am Donnerstag, den 15. Juni 2004, begann die Mitgliederversammlung der Raesfelder FU mit einer Betriebsbesichtigung auf dem Firmengelände der Stender AG in Schermbeck. Die Stender AG gilt als führender Hersteller von Substraten und Blumenerden. Die Standorte der drei Produktionsstätten Deutschlands befinden sich in Schermbeck, Luckau und Papenburg. Eine weitere Produktionsstätte befindet sich in Italien, in der Nähe von Pisa.

Die Betriebsbesichtigung wurde von Frau Baumeister, verantwortlich sowohl für das Qualitätsmanagement als auch für die Produktionsstätten in Schermbeck und Papenburg, durchgeführt. Sie erklärte den interessierten Gästen von der Anlieferung der Rohstoffe bis zum fertigen Endprodukt die gesamte Herstellung der Substrate und Blumenerden.

Bei der anschließenden Mitgliederversammlung in der Gaststätte Wilms Raesfeld-Erle gab Frau Schwane, Vorsitzende der Frauen-Union Raesfeld-Erle-Homer, einen kurzen Rückblick auf die Arbeit der Frauen-Union im vergangenen Jahr. Einige der Höhepunkte waren die Besichtigung des stillgelegten Kernkraftwerkes in Lubmin, welches sich zurzeit im Rückbau befindet, sowie die Besichtigung der Uniklinik Münster, Abteilung der Transplantationsmedizin. Hierzu hatte Herr Dr. Krieglstein, Leiter der Transplantationsabteilung, eingeladen.

Zur Mitgliederversammlung konnte die Frauen-Union Raesfeld-Erle-Homer Frau Katrin Schürmann von der Regionalstelle Frau & Wirtschaft mit Sitz in Gronau begrüßen. Sie informierte über die berufliche Situation von Frauen im Kreis Borken.

Die Regionalstelle gibt es seit November 1990 und wird finanziert von dem Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit NRW, von dem Kreis Borken und der Stadt Gronau. Sie befindet sich in Trägerschaft der Berufsbildungsstätte Westmünsterland für Handwerk und Industrie GmbH, Ahaus und ist zuständig für den Kreis Borken.

Das Haupttätigkeitsfeld der Regionalstelle Frau & Wirtschaft ist die Förderung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Sicherung und Verbesserung der Beschäftigungschancen von Mädchen und Frauen.

Frau Schürmann und ihre Kolleginnen sind behilflich bei der Berufswahlorientierung und Lebenswegplanung für Mädchen sowie bei der beruflichen Entwicklung und beim beruflichen Wiedereinstieg von Frauen. Es werden Strategien für die berufliche Zukunft gemeinsam erarbeitet, ein Wegweiser erstellt. Sie geben Hilfestellung, sei es im Bereich Bewerbungstraining, Weiterbildungsangebote oder Beratungen im Falle von Arbeitslosigkeit.

Ein weiterer Schwerpunkt der Regionalstelle ist die Beratung für Existenzgründung durch Frauen. Das Angebot reicht hier von der Erstberatung über Bereitstellung von Informationsmaterial und Informationsveranstaltungen bis hin zur Seminardurchführung.

Nach der Vorstellung ihrer Arbeit lud Frau Schürmann zur Diskussion ein.
Hier stellte sich heraus, dass sich die Vereinbarkeit Beruf und Familie nicht immer leicht ist. Umso wichtiger ist die Arbeit der Regionalstelle Frau & Wirtschaft.



Impressionen
News-Ticker
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.03 sec. | 24560 Visits